Menu
  • Anschrift

    Graf-Adolf-Strasse 40, 44866 Bochum

    Auftraggeber

    Stadt Bochum-Schulverwaltungsamt, Hans Böckler Str. 19, 44777 Bochum

    Planung

    2011

    Fertigstellung

    11/2013

    BRI

    2291 m³

    BGF

    520 m²

    Lichtbilder

    Visualisierungen Reiser & Partner Architekten BDA

    Leistung

    LP 1-9

    Der quadratische Neubau der Pestalozzi-Realschule befindet sich im südlichen Grundstücksteil des Schulareals. Zwischen Schulhof und Bolzplatz gelegen, verknüpft der eingeschossige Flachbau die Pausenhofflächen mit dem dahin ausgerichteten Mensabereich.

    Das Gebäude wird vom westlich angrenzenden Schulhof erschlossen. Neben dem Speisenraum für ca. 100 Personen und den dazu notwendigen Nebenräumen sind ebenfalls zwei Klassenräume nebst Lehrmittelraum an der dem Schulhof abgewandten Seite untergebracht. Die Anlieferung der Küche erfolgt auf der rückwärtigen, östlichen Gebäudeseite.

    Die streng gegliederte Fassade im Raster von 1,20 m erzeugt eine ruhige Rhythmisierung des klaren Baukörpers. Auf einer Bodenplatte stehen 40 Pfeiler aus Stahlbeton oder Mauerwerk. Über einen umlaufenden Sturz und eine außermittig gestellte Wandscheibe werden die Lasten der Dachkonstruktion aus Spannbetonhohldielen abgetragen. Die leichte Dachneigung ist in den Räumen erfahrbar. Das leicht geneigte Dach spielt mit der Perspektive und lässt augenscheinlich ein größeres Volumen entstehen.

    Die wärmegedämmte Fassade erhält eine sandfarbene, gerichtete Putzfläche. Bronzefarbene, eloxierte Fenster und Abeckbleche lassen insgesamt einen hochwertigen Gebäudeeindruck entstehen.

    Die Innenräume sind hell, fast weiß und gut natürlich belichtet. Der eingestellte Funktionsblock wird in Zusammenarbeit mit der Schule insbesondere den Schülern realisiert und stellt somit den notwendigen gestalterischen Kontrapunkt im Innenraumkonzept dar.

     

     

     

    Neubau einer Mensa für die Pestalozzischule

    Mensa Pestalozzischule, Bochum