Menu
    • Rp-architektur-schulzentrum-finnentrop-01

    • Rp-architektur-schulzentrum-finnentrop-02

    • Rp-architektur-schulzentrum-finnentrop-03

    • Rp-architektur-schulzentrum-finnentrop-04

    • Rp-architektur-schulzentrum-finnentrop-05

    Auftraggeber

    Bau-und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB NRW)

    BRI

    5.240m³

    BGF

    1.310m²

    RÄUME ÖFFNEN

    Es soll ein Haus entstehen, welches sich zu beiden Schulen gleichermaßen öffnet und somit synergetisch einen Begegnungs- und Kommunikationsraum schafft. Mit seiner hangseitigen Ausrichtung wird das Haus zum Mittelpunkt auf Schulareals. Während sich die Mensa im Erdgeschoss dem Schulhof zuwendet und zur Interaktion einlädt, sind im Obergeschoss konzentrierte Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten zu finden.
    Die Haupterschließungsachse folgt dem Geländeverlauf und schafft auf unterschiedlichen Ebenen Ruhe- und Bewegungs- und Kommunikationsbereiche. In dem Bewusstsein der exponierten Lage auf dem Bergplateau entsteht mehr als nur ein Haus, es erweitert seine Funktion und wird zum Entre des gesamten „Schul- und Sportzentrums Finnentrop“, den Ausblick auf die bewegte Topografie des Umlandes rahmend.

    Beschreibung des Entwurfskonzeptes (Gebäudeform/en, Geschossigkeit/en)

    Der zweigeschossige Baukörper wird an die Südseite der Turnhalle angebaut. An der Schnittstelle befindet sich im Erdgeschoss die Küche incl. Nebenräume. Der folgende Mensabereich öffnet sich nach Süden zu den Schulhöfen. Der Zugang erfolgt über einen Verteiler (Foyer), über welchen auch die WC´s und die Garderoben zu erreichen sind. Ein direkte Anbindung an die Turnhalle ist realisierbar. Im Obergeschoss befinden sich die Räumlichkeiten der Ganztageseinrichtung. Die beiden abgeschlossenen Nutzungsbereiche gruppieren sich um einen begrünten und beruhigten Innenhof.

    Umgang mit dem Bestand

    Das Gebäude wird an den technischen Bereich der Turnhalle angebaut. Die dadurch entstehenden synergetischen Potentiale in Bezug auf die Küchen und Haustechnik werden genutzt. Die Lüftungstechnik kann hier integriert werden. Die vorhandene Heiztechnik wird genutzt.

    Äußere Erschließung

    Das Schulzentrum erreicht man über eine barrierefreie Zuwegung vom Max-Planck-Ring. Von der westlichen Zufahrt des Max-Planck-Ringes erfolgt die Anlieferung für die Mensa.

    Zufahrt Feuerwehr

    Die Feuerwehr kann das Gelände über den Max-Planck-Ring befahren.

    Erweiterung des Schulzentrums Finnentrop für den Ganztagesschulbetrieb

    Schulzentrum, Finnentrop